Worauf du beim Abnehmen unbedingt achten solltest (Teil 1)

Die Grundregeln beim Abnehmen (Teil 1)

Abzunehmen bedeutet seine Ernährung umzustellen.Warum das so ist zeige ich dir in diesem Artikel. Du musst zwischen guten und schlechten Lebensmitteln unterschieden. Manche Lebensmittel enthalten viel Zucker, andere sind sehr fettig. Beides ist nicht besonders gut für deine Figur. Mit diesen Grundregeln beim Abnehmen zeige ich dir die grundsätzlichen Dinge, auf die du achten solltest.

Ich weiß nicht, ob du dir bewusst bist, dass die Ernährung 80% deines Abnehmerfolgs ausmacht. Ist auch völlig logisch: Wenn du dir jedes Mal die Kalorien abtrainierst, aber genauso viel wieder zu dir nimmst, bleibst deine Figur wie sie ist.

Wenn du aber deine Ernährung umstellst, dann nimmst du schon zu Beginn weniger Energie zu dir. Wenn du es geschickt machst, dann deckt dein Körper seine Energie mit seinen reserven (deinen Fettpolstern). Dein Fitness Workout hilft dann wiederum zusätzlich dabei, dass du viele Kalorien (aufgenommene und gespeicherte) verbrennst.

Workout Ideen habe ich hier für dich.

Damit du in Sachen Ernährung nicht vollkommen im Dunkeln tappst, zeige ich dir in diesem Artikel zwei Grundregeln davon. Insgesamt habe ich 8 Grundregeln festlegen können. 2 weitere gibt es hier. Diese Grundregeln sind als kleine Hilfestellung gedacht, mit denen du deine Ernährung prüfen und bei Bedarf neu ausrichten kannst.

 

Obst verzehren! (keine Bananen)

Obst ist gesund, das weiß jedes Kind. Trotzdem muss man auch hier etwas beachten um erfolgreich abnehmen zu können. An sich hat Obst sehr viel Fruchtzucker, was auch auf die Figur schlägt.

Es sei denn, man ersetzt mit Obst andere ungesunde Snacks oder Mahlzeiten. Und genau das ist der Knackpunkt: Zum Beispiel zum Frühstück ist es besser Obst und Gemüse zu essen, als ein Butterbrot oder Schokomüsli. Wer zwischen den Mahlzeiten Obst ist, nimmt zusätzlich Kalorien auf, wenn diese nicht wieder verbrannt werden, setzten sie sich an der Hüfte an. Solltest du mehr über die Grundlagen des Abnehmens wissen wollen, habe ich hier etwas für dich.

Ein weiterer Vorteil von Obst ist, dass die enthaltenen Ballaststoffe optimal umgesetzt werden, und die Verdauung in Gang bringen. Am besten sind kalorienarme Obstsorten mit hohem Vitamin C Gehalt. Dieser Nährstoff ist einer der wichtigsten überhaupt, da er die Ausschüttung von Noradrenalin fördert. Das ist ein Hormon, das Fette aus Körperzellen löst.

Auch Im Vergleich zu Süßigkeiten, ist ein Apfel aber trotzdem die deutlich bessere Wahl. Alleine schon, weil er genauso viele Kalorien wie zwei kleinen Stückchen Schokolade hat. Problematisch wird’s dann aber abends. Da der Körper nachts sehr viel verdaut würde ihn ein hoher Insulinspiegel (kommt vom Obst am Abend) daran hindern, was auf die Figur schlagen würde. Solltest du trotzdem mal eine Heißhungerattacke am Abend haben, dann am besten zu Gemüse greifen! Warum zeige ich dir hier.

Insgesamt solltest du immer abwägen, wann es sinnvoll ist Obst zu essen und wann nicht!

 

 

Auf Alkohol ausnahmslos verzichten!

Alkoholische Getränke sind wahre Kalorienbomben. Du wirst sehr viele Kalorien einsparen können, wenn du dich von Alkohol fern hältst. Egal ob beim Essen oder abends, der Effekt bleibt der Gleiche. Viele Kalorien heißt viel Fettpolster, wenn diese nicht umgesetzt werden. Um ein kleines Gläschen Rotwein umzusetzen müsstest du 14 Minuten Staubsaugen. Nur als kleines Beispiel.

Alkohol hat aber auch noch weitere negative Aspekte. Zum einen macht es sehr heißhungrig, da er dem Körper Wasser, Salz und Mineralstoffe entzieht. Das macht Lust auf salzige, fettige und deftige Gerichte. Das bringt den Kalorienhaushalt dann vollständig durcheinander!

Auch direkt beim Trinken ist Alkohol alles andere als gut für die Figur. Ab diesem Zeitpunkt wird der Alkohol die einzige Energiequelle. Kohlenhydrate, Fette und Proteine werden nicht mehr verbrannt. Das liegt daran, dass der Körper die Energie des Alkohols nicht speichern kann und somit sofort verwerten muss. Alle nicht verbrannten Kalorien landen auf der Hüfte. Also ganz dringend Finger weg vom Alkohol!

Eine Fortsetzung zu diesem Artikel mit weiteren Grundregeln beim Abnehmen findest du hier: Weitere Abnehmgrundregeln.

 

Post Author: Lisa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.