Abnehmen mit Sport – so klappt’s!

Kalorienverbrauch durch Sport – hilfreiche Tipps

Wer sein Gewicht reduzieren möchte, kann neben einer Diät mit etwas Sport nachhelfen, um mehr Kalorien zu verbrennen. Der Kalorienverbrauch bei der jeweiligen Sportart hängt von verschiedenen Faktoren ab, wobei grundsätzlich jede Form von Bewegung beim Abnehmen hilft. Unter www.trendfit.net erfahren Sie, welche Sportart sich besonders für einzelne Problemzonen anbietet.

Pauschale Angaben sind unmöglich

Alle Tabellen über Kalorienverbrauch zu einzelnen Sportarten sind nur grobe Richtwerte, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Maßgeblich ist unter anderem das Körpergewicht. Mehr Gewicht benötigt mehr Energie, ein schwererer Sportler verbrennt also mehr Kalorien als ein Leichtgewicht. Darüber hinaus kommt es darauf an, wie intensiv der Sport betrieben wird. Eine Stunde auf ebener Strecke ohne Steigungen joggen verbraucht weniger Kalorien, als ein gleichlanger Querfeldeinlauf. Und nicht zuletzt spielt das Geschlecht eine Rolle. Eine normal gebaute Frau verbraucht bei selber Tätigkeit weniger Kalorien als ein durchschnittlicher Mann. Das liegt am höheren Gewicht und der größeren Muskelmasse des Mannes.

Sportarten mit hohem Kalorienverbrauch

Dennoch gibt es Sportarten mit hohem und weniger hohem Kalorienverbrauch. Als Faustregel gilt: ist der Sport körperlich anspruchsvoll, verbrennt er naturgemäß reichlich Kalorien. Ideal sind Sportarten, bei denen möglichst viele verschiedene Muskeln beansprucht werden. Inline-Skaten, Seilspringen, Laufen und Squash verbrauchen intensiv ausgeführt etwa 400 Kalorien je halbe Stunde und gehören damit zu den Spitzenreitern.

Krafttraining – Sport mit positiven Nachwirkungen

Zwar ist der Kalorienverbrauch beim Krafttraining geringer, als beim Laufen oder Skaten, dafür ist der Nachbrenneffekt um ein Vielfaches höher. Wer Kraftsport macht, baut relativ schnell Muskeln auf. Dadurch wird der Kalorien Grundumsatz des Körpers erhöht. Mit anderen Worten: Der Körper verbraucht durch den Muskelaufbau beständig mehr Kalorien, auch während der Ruhephasen.

Post Author: Lisa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.